Abraham ragt heraus aus der Masse als ein Mann, der seinem Schöpfer absolut vertraut und dadurch enormen Segen erfährt.

 

 

Abraham wagt den Auszug aus dem Heimatland und aus der Sicherheit seines Volksstammes hinein in eine scheinbar unsichere Zukunft. Warum trifft er diese Entscheidung? Er vertraut seinem Schöpfer.

 

 

Was ist, wenn du keine Nahrung mehr auftreiben kannst? Was ist, wenn dir der nahende Hungertod den Angstschweiss auf die Stirn treibt? Wohin wendest du dich in deiner großen Not um Hilfe?

 

 

Wohlstand kann gefährlicher sein als Armut. Wie geht man damit um?

 

 

Ein Krieg verändert im Nu alles. Es braucht Weisheit und Geschick und Mut.

 

 

Ein Versprechen Gottes gilt, auch wenn es noch so unwahrscheinlich klingt. Denke an Abraham!

 

 

Wir Menschen neigen dazu Gottes Empfehlungen zu misstrauen und gehen eigene Wege. Dabei erleiden wir Schiffbruch.