5 Minuten 8 Monaten

In der vorherigen Episode sprach Pastor Ted Wilson über geistliche Gaben. Heute wird er eine davon besprechen, die Gabe der Prophetie.
Wir lesen in Offenbarung 12:17, dass “der Drache zornig wurde über die Frau und hinging, Krieg zu führen gegen die übrigen ihres Samens, die die Gebote Gottes halten und das Zeugnis Jesu Christi haben.” Und Vers 10 von Kapitel 19 sagt uns, dass “das Zeugnis Jesu der Geist der Weissagung ist.”
Im Zusammenhang damit besagt der achtzehnte fundamentalen Glaubenssatz der Siebenten-Tags-Adventisten: “Die Schriften bezeugen, dass eine der Gaben des Heiligen Geistes die Weissagung ist. Diese Gabe ist ein identifizierendes Merkmal der Überrestkirche, und wir glauben, dass sie sich im Dienst von Ellen G. White manifestiert hat. Ihre Schriften sprechen mit prophetischer Autorität und bieten Trost, Führung, Anleitung und Korrektur für die Kirche. Sie machen auch klar, dass die Bibel der Maßstab ist, an dem alle Lehre und Erfahrung geprüft werden müssen.”
Die Gabe der Prophetie war während der Zeiten des Alten Testaments in Betrieb. Zum Beispiel, als Aaron und Miriam sich gegen die Führung von Moses auflehnten, sagte Gott zu ihnen: “Hört doch meine Worte: Wenn es unter euch einen Propheten gibt, mache ich, der Herr, mich ihm in einer Vision bekannt; in einem Traum rede ich mit ihm” (Numeri 12,6).
Vor seinem Tod sagte Moses den Israeliten: “Einen Propheten wie mich wird dir der Herr, dein Gott, aus deiner Mitte, aus deinen Brüdern, erstehen lassen. Auf ihn sollt ihr hören” (5. Mose 18,15).
Diese Prophezeiung wurde durch Josua und die Propheten, die ihm nachfolgten, erfüllt. Aber ihre ultimative Erfüllung lag in der Erscheinung des Messias, der der Prophet war, der Gottes Volk aus der Sklaverei der Sünde ins himmlische Kanaan führen sollte.
Die Gabe der Prophetie wirkte auch in den Zeiten des Neuen Testaments. Paulus schrieb an die Epheser, dass sie in der Kirche bleiben würde “bis wir alle hingelangen zur Einheit des Glaubens und der Erkenntnis des Sohnes Gottes” (Epheser 4,13).
Gott verlieh diese Gabe der Prophetie einer Frau namens Ellen G. White. Sie war eine Frau mit bemerkenswerten geistlichen Gaben, die den größten Teil ihres Lebens im neunzehnten Jahrhundert lebte.
Sie schrieb mehr als 5.000 Zeitschriftenartikel und 40 Bücher. Ihre Schriften hatten eine revolutionäre Wirkung auf Millionen von Menschen weltweit. Diese behandeln Themen wie Religion, Bildung, soziale Beziehungen, Evangelisation, Prophetie, Veröffentlichung, Ernährung und Management.
Ellen White war mehr als eine begabte Schriftstellerin. Sie wurde auch von Gott als besondere Botin berufen, um die Aufmerksamkeit der Welt auf die Bibel zu lenken und sie auf die Wiederkunft Christi vorzubereiten.
Von ihrem 17. Lebensjahr bis zu ihrem Tod im Alter von 70 Jahren schenkte ihr Gott 2.000 Träume und Visionen. Das Wissen und die Ratschläge, die sie durch diese Offenbarungen erhielt, finden sich alle in ihren Schriften wieder. Daher akzeptieren wir, die Siebenten-Tags-Adventisten, ihre Schriften als von Gott inspiriert.
Allerdings “sind die Schriften von Ellen White kein Ersatz für die Heilige Schrift. Sie können nicht auf die gleiche Stufe gestellt werden. Die Heilige Schrift steht allein, der einzigartige Maßstab, dem sie und alle anderen Schriften unterworfen sein müssen” (Siebenten-Tags-Adventisten glauben…, S. 227).
In der Tat war Ellen White eine bemerkenswerte Frau, die alle Tests eines wahren Propheten wie in den Schriften bestand. Sie half bei der Gründung der Siebenten-Tags-Adventisten-Kirche. Durch ihre Ratschläge hat Gott die Kirche immens gesegnet.
Als Appell erinnert uns 2. Chronik 20,20 daran, “an den Herrn, deinen Gott, zu glauben, so wirst du feststehen; glaube seinen Propheten, so wirst du Glück haben.”
Lassen Sie uns diese Gabe der Prophetie, die Gott der Kirche geschenkt hat, annehmen.
Mehr über die Gabe der Prophetie unter www.adventist.org/gift-of-prophecy/the-gift-of-prophecy/ und Ellen Whites Schriften unter www.egwwritings.org
Info: Um den deutschen Untertitel zu aktivieren, gehen Sie im Player auf “Untertitel” zu drücken, dann navigieren Sie zu “Einstellungen” und aktivieren dort die Option “Automatisch übersetzen”. Wählen Sie schließlich die gewünschte Sprache, in unserem Fall Deutsch. 
Wir wünschen Ihnen Gottes Segen!

(Visited 33 times, 1 visits today)