6 Minuten 3 Wochen
24.Mai 2024
TÄGLICHES BIBELLESEN – Daniel Kap.12
Die Weissagung wird versiegelt.
1Zur selben Zeit wird der große Fürst Michael, der für die Kinder deines Volks steht, sich aufmachen. Denn es wird eine solche trübselige Zeit sein, wie sie nicht gewesen ist, seitdem Leute gewesen sind bis auf diese Zeit. Zur selben Zeit wird dein Volk errettet werden, alle, die im Buch geschrieben stehen. 
2Und viele, so unter der Erde schlafen liegen, werden aufwachen: etliche zum ewigen Leben, etliche zu ewiger Schmach und Schande. 
3Die Lehrer aber werden leuchten wie des Himmels Glanz, und die, so viele zur Gerechtigkeit weisen, wie die Sterne immer und ewiglich.
4Und du, Daniel, verbirg diese Worte und versiegle diese Schrift bis auf die letzte Zeit; so werden viele darüberkommen und großen Verstand finden. 
5Und ich, Daniel, sah, und siehe, es standen zwei andere da, einer an diesem Ufer des Wassers, der andere an jenem Ufer. 
6Und er sprach zu dem in leinenen Kleidern, der über den Wassern des Flusses stand: Wann will’s denn ein Ende sein mit solchen Wundern? 
7Und ich hörte zu dem in leinenen Kleidern, der über den Wassern des Flusses stand; und er hob seine rechte und linke Hand auf gen Himmel und schwur bei dem, der ewiglich lebt, daß es eine Zeit und [zwei] Zeiten und eine halbe Zeit währen soll; und wenn die Zerstreuung des heiligen Volks ein Ende hat, soll solches alles geschehen. 
8Und ich hörte es; aber ich verstand’s nicht und sprach: Mein Herr, was wird darnach werden? 
9Er aber sprach: Gehe hin, Daniel; denn es ist verborgen und versiegelt bis auf die letzte Zeit. 
10Viele werden gereinigt, geläutert und bewährt werden; und die Gottlosen werden gottlos Wesen führen, und die Gottlosen alle werden’s nicht achten; aber die Verständigen werden’s achten. 
11Und von der Zeit an, wenn das tägliche Opfer abgetan und ein Greuel der Verwüstung aufgerichtet wird, sind 1290 Tage. 
12Wohl dem, der da wartet und erreicht 1335 Tage! 
13Du aber, Daniel, gehe hin, bis das Ende komme; und ruhe, daß du aufstehest zu deinem Erbteil am Ende der Tage!
Luther 1912Public Domain

 

Kommentar
Daniel Kapitel 12 schließt das Buch mit einer weiteren Prophezeiung ab, die sich auf die Endzeit und die Auferstehung bezieht.
Es wird von einer Zeit der Trübsal gesprochen, wie sie noch nie zuvor erlebt wurde, aber auch von der Errettung des Volkes Gottes, das im Buch des Lebens verzeichnet ist. Die Auferstehung der Toten wird erwähnt, einige zum ewigen Leben und andere zur ewigen Schmach. Diejenigen, die andere zur Gerechtigkeit führen, werden wie Sterne für immer und ewig leuchten.
Die Prophezeiung wird versiegelt und für die Endzeit aufbewahrt. Daniel wird angewiesen, die Worte zu verschließen, bis zur letzten Zeit, in der viele Verständnis finden werden. Es gibt eine symbolische Darstellung von Engeln, die über die Zeiten wachen und die Dauer der Trübsal verkünden.
Trotz Daniels Unverständnis wird ihm gesagt, dass diese Dinge bis zur Endzeit verborgen bleiben werden. Es wird eine Zeit der Reinigung und Prüfung geben, in der die Gottlosen weiter gottlos handeln, aber die Verständigen werden darauf achten.
Die Zeitangaben von 1290 und 1335 Tagen beziehen sich auf spezifische Ereignisse, die die Endzeit kennzeichnen. Diese Zahlen können symbolisch interpretiert werden und weisen auf die Wichtigkeit des Ausharrens und der Geduld hin.
Die letzten Worte ermutigen Daniel, bis zum Ende zu warten und dann seine Belohnung zu empfangen. Es ist eine Botschaft der Hoffnung und des Vertrauens in Gottes Souveränität über die Geschichte und die Verheißungen für diejenigen, die ihm treu bleiben.

 

WÖCHENTLICHES LESEN DER GEIST DER PROPHEZEIUNG – Ellen White | Das Leben Jesu Kap.31 – Die Bergpredigt
Auf der Grundlage von Matthäus 5; Matthäus 6; Matthäus 7
Hier online lesen.

 

Kommentar
In Kapitel 31, “Die Bergpredigt”, offenbart sich eine der zentralen Lehren Jesu, die zeitlosen Weisheiten und ethischen Prinzipien. Durch die Auseinandersetzung mit den Texten aus Matthäus 5, 6 und 7 bietet dieses Kapitel einen tiefen Einblick in Jesu Lehren und seine Art zu lehren. Die Bergpredigt ist ein lebendiges Manifest der Liebe, des Mitgefühls und der Gerechtigkeit, das uns dazu aufruft, unseren Glauben in die Tat umzusetzen und ein Leben zu führen, das von Frieden, Vergebung und Barmherzigkeit geprägt ist. Es ermutigt uns, dem göttlichen Ruf zur Heiligkeit zu folgen und nach höheren moralischen Maßstäben zu streben, selbst wenn es bedeutet, gegen den Strom der Welt zu schwimmen. Die zeitlose Relevanz der Bergpredigt liegt darin, dass sie uns ermutigt, nach dem zu streben, was wirklich wichtig ist, und uns dabei hilft, eine tiefe Verbindung zu Gott und unseren Mitmenschen aufzubauen.

(Visited 5 times, 1 visits today)