6 Minuten 10 Monaten

7.5 In Christus hineinwachsen
Standhaftigkeit in der Reife: Bewältigung der Gefahren und Förderung der Einheit
Welche Gefahren bedrohen die christusähnliche Reife der Gemeinde? Epheser 4,14
Die Gefahren, die die christusähnliche Reife der Gemeinde bedrohen, werden in Epheser 4,14 beschrieben. Paulus identifiziert drei Hauptgefahren:
  1. Unreife der Kindheit: Paulus warnt davor, dass die Gläubigen in einem Zustand der Unmündigkeit verharren und nicht geistlich heranreifen sollen. Ähnlich wie Kinder, die leicht von verschiedenen Lehren beeinflusst werden können, sollten Gläubige geistlich wachsen und sich festigen, um den Gefahren falscher Lehren zu widerstehen.
  2. Gefahr auf hoher See: Paulus vergleicht die Gläubigen mit einem Schiff auf hoher See, das von verschiedenen Winden der Lehre hin und her getrieben wird. Dies verdeutlicht die Instabilität und Verwirrung, die entstehen können, wenn Gläubige nicht auf einer festen Grundlage stehen und leicht von verschiedenen Lehren beeinflusst werden.
  3. Täuschungsmanöver schlauer Leute: Paulus warnt vor den Täuschungsmanövern von betrügerischen Menschen, die versuchen, die Gläubigen zu täuschen und von der Wahrheit abzubringen. Diese Menschen wenden geschickte Täuschungsmanöver an, um die Gläubigen zu verführen und von der richtigen Lehre abzubringen.
Paulus betont die Bedeutung der Einheit in der Lehre und warnt davor, dass Uneinigkeit ein Zeichen von Irrtum ist. Er ermutigt die Gläubigen, sich von spalterischen Lehren abzuwenden und sich stattdessen vertrauenswürdigen Lehrern zuzuwenden. Indem sie sich auf solide Lehre und geistliche Reife konzentrieren, können die Gläubigen eine wirksame Rolle im Leib Christi spielen und zur Einheit und Festigung der Gemeinde beitragen.
Inwiefern funktioniert eine gesunde Gemeinde wie ein gesunder Körper? Epheser 4,15–16
In Epheser 4,15–16 beschreibt Paulus anschaulich, wie eine gesunde Gemeinde wie ein gesunder Körper funktioniert. Ähnlich wie verschiedene Teile des Körpers zusammenarbeiten, um die Gesamtfunktion zu unterstützen, sollte die Gemeinde als Einheit handeln. Jedes Gemeindeglied trägt zur Gesamtheit bei und arbeitet gemeinsam daran, die Ziele und Zwecke der Gemeinde zu erreichen.
Der Vergleich mit dem Körper verdeutlicht, dass jedes Mitglied der Gemeinde eine wichtige Rolle spielt, um die Gesundheit und das Wachstum zu fördern. Jeder Gläubige sollte seine eigenen Gaben und Talente nutzen, um zum reibungslosen Funktionieren der Gemeinde beizutragen. Dabei sollten wir auch von der Arbeit der Apostel, Propheten, Evangelisten und Pastoren-Lehrer profitieren, die eine einigende Funktion haben und uns helfen, gemeinsam in Christus zu wachsen.
Dieser Abschnitt erinnert uns daran, dass die Einheit der Gemeinde eine aktive Beteiligung jedes einzelnen Mitglieds erfordert. Wenn wir uns gegenseitig ermutigen, unterstützen und zusammenarbeiten, können wir geistlich wachsen und eine starke, gesunde Gemeinschaft bilden, die fest auf dem Fundament des Glaubens steht. Lasst uns daher bestrebt sein, aktiv als Glieder des Leibes Christi zu wirken und so zur Gesundheit und zum Wachstum unserer Gemeinde beizutragen.

Die Verbindung zwischen den Lehren aus Epheser 4,14 und 4,15–16 und unserem Alltagsleben sowie Glauben ist von großer Bedeutung.
  1. Bewältigung der Gefahren im Alltag: In unserem täglichen Leben sind wir oft verschiedenen Gefahren und Versuchungen ausgesetzt, die unsere geistliche Reife bedrohen können. Ähnlich wie Paulus vor den Gefahren der Unreife, der Verwirrung durch falsche Lehren und den Täuschungsmanövern warnt, müssen auch wir wachsam sein und uns vor den Einflüssen schützen, die uns von unserem Glauben abbringen könnten. Wir sollten uns auf das Wort Gottes und auf solide Lehre stützen, um uns zu schützen und zu stärken.
  2. Förderung der Einheit und Zusammenarbeit: In unserem Alltag und in unserem Glauben ist die Einheit und Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinschaft von großer Bedeutung. Ähnlich wie ein gesunder Körper, in dem alle Teile zusammenarbeiten, um die Gesamtfunktion zu unterstützen, müssen auch wir als Mitglieder der Gemeinde zusammenarbeiten, um die Ziele und Zwecke Gottes zu erreichen. Wir sollten uns gegenseitig ermutigen, unterstützen und in Liebe dienen, um eine starke, gesunde Gemeinschaft aufzubauen, die auf dem Fundament des Glaubens steht.
  3. Wachstum und Reife im Glauben: Sowohl in unserem täglichen Leben als auch in unserem Glauben streben wir nach Wachstum und Reife. Ähnlich wie ein gesunder Körper ständig wächst und sich entwickelt, sollten auch wir in unserem Glauben wachsen und uns weiterentwickeln. Indem wir uns auf das Wort Gottes stützen, uns gegenseitig ermutigen und unterstützen und von der Lehre und Führung erfahrener Christen profitieren, können wir in unserem Glauben reifen und eine immer tiefere Beziehung zu Gott entwickeln.
Insgesamt zeigen uns die Lehren aus Epheser 4,14 und 4,15–16, wie wichtig es ist, in unserem Alltagsleben und Glauben wachsam zu sein, die Einheit und Zusammenarbeit innerhalb der Gemeinschaft zu fördern und nach Wachstum und Reife im Glauben zu streben. Indem wir diese Prinzipien in unserem Leben anwenden, können wir als Christen gedeihen und eine starke, gesunde Gemeinschaft aufbauen, die das Evangelium verkündet und die Welt verändert.

(Visited 7 times, 1 visits today)