8 Minuten 2 Wochen

9.3 Der Sabbat und das Gesetz
Der Sabbat: Verbindung von Schöpfung und Gottes Gesetz
Lies Offenbarung 14,6–7; 4,11; 1. Mose 2,1–3 und 2. Mose 20,8–11. Welche Beziehung besteht zwischen der Schöpfung, dem Sabbat und dem Gesetz Gottes?
Die Verbindung zwischen Schöpfung, Sabbat und dem Gesetz Gottes ist fundamental für unseren Glauben und unser Verständnis von Gottes Absichten für uns als seine Geschöpfe. Die Schöpfungsgeschichte in Genesis lehrt uns, dass Gott die Welt und alles darin mit einem bestimmten Zweck und mit unermesslicher Liebe erschaffen hat. Der Sabbat, der siebte Tag der Woche, erinnert uns daran, dass Gott nach sechs Tagen der Schöpfung ruhte und uns einen Tag der Ruhe und Anbetung gab.
In den Zehn Geboten, besonders in den Versen von 2. Mose 20,8-11, bekräftigt Gott die Heiligkeit des Sabbats und seine Bedeutung als Tag der Ruhe und des Gedenkens an seine Schöpfung. Der Sabbat ist somit nicht nur ein Ruhetag, sondern auch ein Symbol für unsere Beziehung zu Gott als Schöpfer und Erlöser.
Die Offenbarung, insbesondere in den Versen 14,6-7, erinnert uns daran, dass der Sabbat eine Rolle in Gottes Endzeitplan spielt und uns auffordert, an diesem Tag in seiner Liebe und Fürsorge zu ruhen. So besteht eine enge Beziehung zwischen Schöpfung, Sabbat und dem Gesetz Gottes, die uns dazu aufruft, Gottes Schöpfung anzuerkennen, ihn als unseren Schöpfer und Erlöser zu ehren und seinen Sabbat als einen Tag der Ruhe und Anbetung zu heiligen.
Die meisten Siebenten-Tags-Adventisten wurden schon mit dem Vorwurf konfrontiert, legalistisch zu sein. Dieser Vorwurf steht in der Regel im Zusammenhang mit dem Halten des Sabbats. Diskutiert über den Sabbat als Symbol der Erlösung und der Gerechtigkeit durch Glauben. Warum könnte die Befolgung von Gottes Gebot, zu ruhen, Menschen zu der Ansicht bringen, wir würden versuchen, uns den Weg in den Himmel zu erarbeiten?
Die Vorwürfe des Legalismus gegenüber den Siebenten-Tags-Adventisten, insbesondere im Zusammenhang mit dem Sabbat, können auf Missverständnissen über die Bedeutung des Sabbats und der Erlösung durch Glauben basieren.
Zunächst einmal ist es wichtig zu betonen, dass das Halten des Sabbats für Adventisten nicht als Mittel zur Erlösung angesehen wird. Vielmehr betrachten sie den Sabbat als ein Geschenk Gottes, das dazu dient, die Beziehung zwischen dem Menschen und seinem Schöpfer zu vertiefen. Die Einhaltung des Sabbats ist ein Ausdruck der Dankbarkeit für Gottes Schöpfung und Erlösung sowie ein Zeichen des Vertrauens darauf, dass Gott uns in seiner Fürsorge und Liebe führt.
Der Sabbat ist auch ein Symbol für die Erlösung durch Glauben, da er an die Ruhe erinnert, die im Evangelium angeboten wird. Gemäß der christlichen Lehre geht Erlösung nicht durch Werke, sondern durch Glauben an Jesus Christus. Der Sabbat ruft dazu auf, von unseren Werken auszuruhen und uns auf die Gnade und Vergebung Gottes zu verlassen.
Warum könnten Menschen dennoch denken, dass Adventisten versuchen, sich den Weg in den Himmel zu erarbeiten? Ein Grund könnte sein, dass das konsequente Halten des Sabbats und anderer Gebote als äußerlicher Ausdruck der Frömmigkeit interpretiert werden könnte, der darauf abzielt, göttliche Gunst zu erlangen. Diese Interpretation missversteht jedoch die tieferen spirituellen Prinzipien und betont die äußere Form über die innere Haltung des Herzens.
Ein weiterer Grund könnte darin liegen, dass manche Menschen das Sabbatgebot als zusätzliche Last betrachten, die sie tragen müssen, um als fromm oder gerecht angesehen zu werden. Dies kann zu dem Missverständnis führen, dass Adventisten versuchen, sich durch die Einhaltung des Sabbats den Himmel zu verdienen, anstatt sich allein auf die Gnade Gottes zu verlassen.
Insgesamt ist es wichtig, das Missverständnis über den Sabbat als Mittel zur Erlösung durch Glauben zu klären und die Bedeutung des Sabbats als Geschenk Gottes und Symbol der Ruhe und des Vertrauens in seine Gnade zu betonen.

Die Beziehung zwischen der Schöpfung, dem Sabbat und dem Gesetz Gottes ist tief in der biblischen Lehre verwurzelt und hat bedeutende Implikationen für den Glauben und das Alltagsleben der Gläubigen.
Biblische Grundlagen
  1. Schöpfung (1. Mose 2,1-3)
  • Gott vollendete die Schöpfung in sechs Tagen und ruhte am siebten Tag.
  • Diese Ruhe war nicht nur physisch, sondern eine Feier der Vollkommenheit und Vollendung der Schöpfung.
  • Der siebte Tag wurde gesegnet und geheiligt, als ein ewiges Zeichen der Schöpfung.
  1. Gesetz Gottes (2. Mose 20,8-11)
  • Das vierte Gebot fordert die Heiligung des Sabbats.
  • Es verbindet die Schöpfung (weil Gott in sechs Tagen die Welt schuf und am siebten Tag ruhte) mit dem wöchentlichen Ruhetag für die Menschen.
  • Das Sabbatgebot erinnert die Gläubigen an ihre Herkunft und ihren Schöpfer.
  1. Sabbat in der Endzeit (Offenbarung 14,6-7)
  • Die Endzeitbotschaft ruft zur Anbetung des Schöpfers auf.
  • Der Sabbat wird als ein Tag der Ruhe und Anbetung betont, um Gottes Schöpfungswerk zu ehren.
Verbindung zum Alltagsleben und Glauben
  1. Rhythmus der Ruhe und Arbeit
  • Der Sabbat bietet einen wöchentlichen Rhythmus, der den Menschen hilft, eine Balance zwischen Arbeit und Ruhe zu finden.
  • Es ist eine Zeit für körperliche und geistige Erneuerung, die die Gesundheit und das Wohlbefinden fördert.
  1. Erinnerung an Gottes Schöpfung und Erlösung
  • Der Sabbat dient als wöchentliches Gedenken an Gottes Schöpfungswerk und seine Erlösung.
  • Es erinnert die Gläubigen daran, dass sie nicht nur Geschöpfe Gottes sind, sondern auch durch Jesus Christus erlöst wurden.
  1. Ausdruck des Glaubens und der Treue
  • Die Einhaltung des Sabbats ist ein Ausdruck des Glaubens und der Treue zu Gottes Geboten.
  • Es zeigt das Vertrauen auf Gottes Fürsorge und die Anerkennung seiner Herrschaft.
  1. Gemeinschaft und Anbetung
  • Der Sabbat ist eine Zeit für Gemeinschaft mit anderen Gläubigen und für die Anbetung Gottes.
  • Es bietet die Möglichkeit, sich gemeinsam auf Gottes Wort zu konzentrieren und geistlich zu wachsen.
Klärung von Missverständnissen
Vorwurf des Legalismus
  • Adventisten sehen den Sabbat nicht als Mittel zur Erlösung, sondern als Geschenk Gottes.
  • Der Sabbat ist ein Symbol der Gnade und der Erlösung durch Glauben, nicht durch Werke.
  • Die Ruhe am Sabbat zeigt das Vertrauen auf Gottes Gnade und nicht auf eigene Anstrengungen.
Fazit
Die Verbindung zwischen Schöpfung, Sabbat und dem Gesetz Gottes ist zentral für das Verständnis des Glaubens und der Praxis im täglichen Leben. Der Sabbat erinnert an Gottes Schöpfung und Erlösung, bietet einen Rhythmus der Ruhe und Anbetung und ist ein Ausdruck des Glaubens und der Treue zu Gott. Durch die Heiligung des Sabbats wird die Beziehung zu Gott vertieft und die Bedeutung seiner Schöpfung und seines Erlösungswerks betont.

Der Sabbat verbindet uns tief mit Gottes Schöpfung und seinem Gesetz, indem er uns daran erinnert, dass wir aus seiner unermesslichen Liebe geschaffen sind und dass wir in seiner Ruhe und Fürsorge täglich Erneuerung finden.

(Visited 3 times, 1 visits today)