7 Minuten 3 Wochen
06.Mai 2024
TÄGLICHES BIBELLESEN – Hesekiel Kap.42
Die Nebengebäude des Tempels.
1Und er führte mich hinaus zum äußern Vorhof gegen Mitternacht und brachte mich zu den Kammern, so gegenüber dem Hofraum und gegenüber dem Gebäude nach Mitternacht zu lagen, 
2entlang den hundert Ellen an der Tür gegen Mitternacht; und ihre Breite war fünfzig Ellen. 
3Gegenüber den zwanzig Ellen des innern Vorhofs und gegenüber dem Pflaster im äußern Vorhof war Umgang an Umgang dreifach. 
4Und inwendig vor den Kammern war ein Weg zehn Ellen breit vor den Türen der Kammern; die lagen alle gegen Mitternacht. 
5Und die obern Kammern waren enger als die untern und mittlern Kammern; denn die Umgänge nahmen Raum von ihnen weg. 
6Denn es war drei Gemächer hoch, und sie hatten keine Säulen, wie die Vorhöfe Säulen hatten. Darum war von den untern und mittlern Kammern Raum weggenommen von untenan. 
7Und die Mauer außen vor den Kammern nach dem äußern Vorhof war fünfzig Ellen lang. 
8Denn die Länge der Kammern nach dem äußern Vorhof zu war fünfzig Ellen; aber gegen den Tempel waren es hundert Ellen. 
9Und unten an diesen Kammern war ein Eingang gegen Morgen, da man aus dem äußern Vorhof zu ihnen hineinging. 
10Und an der Mauer gegen Mittag waren auch Kammern gegenüber dem Hofraum und gegenüber dem Gebäude. 
11Und war auch ein Weg davor wie vor jenen Kammern, so gegen Mitternacht lagen; und war alles gleich mit der Länge, Breite und allem, was daran war, wie droben an jenen. 
12Und wie die Türen jener, also waren auch die Türen der Kammern gegen Mittag; und am Anfang des Weges war eine Tür, dazu man kommt von der Mauer, die gegen Morgen liegt. 
13Und er sprach zu mir: Die Kammern gegen Mitternacht und die Kammern gegen Mittag gegenüber dem Hofraum, das sind die heiligen Kammern, darin die Priester, welche dem Herrn nahen, die hochheiligen Opfer essen. Und sie sollen die hochheiligen Opfer, nämlich Speisopfer, Sündopfer und Schuldopfer, da hineinlegen; denn es ist eine heilige Stätte. 
14Und wenn die Priester hineingehen, sollen sie nicht wieder aus dem Heiligtum gehen in den äußern Vorhof, sondern sollen zuvor ihre Kleider, darin sie gedient haben, in den Kammern weglegen, denn sie sind heilig; und sollen ihre andern Kleider anlegen und alsdann heraus unters Volk gehen.
Der Umfang des Tempelbezirks.
15Und da er das Haus inwendig ganz gemessen hatte, führte er mich heraus zum Tor gegen Morgen und maß von demselben allenthalben herum. 
16Gegen Morgen maß er fünfhundert Ruten lang; 
17und gegen Mitternacht maß er auch fünfhundert Ruten lang; 
18desgleichen gegen Mittag auch fünfhundert Ruten; 
19und da er kam gen Abend, maß er auch fünfhundert Ruten lang. 
20Also hatte die Mauer, die er gemessen, ins Gevierte auf jeder Seite herum fünfhundert Ruten, damit das Heilige von dem Unheiligen unterschieden wäre.
Luther 1912Public Domain
Kommentar
Hesekiel Kapitel 42 bietet einen detaillierten Blick auf die Struktur des Tempels und seiner umgebenden Gebäude. Die präzise Beschreibung der Kammern, ihrer Ausrichtung und Dimensionen vermittelt den Eindruck von Ordnung und Heiligkeit. Besonders interessant ist die Betonung der heiligen Kammern, in denen die Priester spezielle Opfergaben darbringen und sich vor und nach ihren rituellen Handlungen reinigen müssen. Dies unterstreicht die Bedeutung der Reinheit und der Ehrfurcht vor dem Heiligen. Die präzise Vermessung der Mauern und Tore betont die Trennung zwischen dem Heiligen und dem Unheiligen, was darauf hindeutet, dass im Tempelbereich göttliche Ordnung und Reinheit herrschen sollen.

 

 

WÖCHENTLICHES LESEN DER GEIST DER PROPHEZEIUNG – Ellen White | Das Leben Jesu Kap.28 – Levi-Matthäus
Auf der Grundlage von Matthäus 9,9-17; Markus 2,14-22; Lukas 5,27-39.
Hier online lesen.
Kommentar
Der Text beleuchtet die Berufung des Levi-Matthäus und die Reaktion der Pharisäer darauf. Er betont die Bedeutung von Vergebung, Barmherzigkeit und Selbstlosigkeit gemäß den Lehren Jesu. Die Erzählung von Levi-Matthäus zeigt, wie Jesus das Herz eines Menschen erkennt und ruft, unabhängig von seinem sozialen Status oder seiner Vergangenheit.
Die Beschreibung der Verachtung gegenüber den Zöllnern vermittelt Einblicke in die gesellschaftlichen Spannungen und politischen Umstände der damaligen Zeit. Die Reaktion der Pharisäer auf Jesu Einladung zum Fest des Matthäus verdeutlicht die Bedeutung von Barmherzigkeit und Mitgefühl im Dienst für Gott.
Des Weiteren wird die Notwendigkeit einer radikalen Hingabe an Jesus und der Bereitschaft, alles für ihn aufzugeben, hervorgehoben. Die Analogien von altem und neuem Wein sowie alten und neuen Kleidern unterstreichen die Unvereinbarkeit zwischen dem Gesetz und der Gnade, zwischen der traditionellen Religion und der Lehre Christi.
Insgesamt bietet der Text eine inspirierende Reflexion über die Bedeutung von Umkehr, Glauben und Hingabe im Leben eines Christen und ermutigt dazu, die Lehren Jesu in die Tat umzusetzen, indem man sein Herz für die Liebe und Barmherzigkeit Gottes öffnet.
 
WÖCHENTLICHES LESEN DER GEIST DER PROPHEZEIUNG – Ellen White | Das Leben Jesu Kap.29 – Der Sabbat
Hier online lesen.
Kommentar
Der Kommentar zu Kapitel 29 über den Sabbat verdeutlicht die tiefe Bedeutung dieses Ruhetags, der von Gott bei der Schöpfung eingeführt wurde. Er diente nicht nur als Erinnerung an Gottes Werk, sondern auch als Zeichen seiner Liebe und Macht. Durch den Sabbat sollen die Menschen in Verbindung mit dem Schöpfer treten und seine Werke in der Natur erkennen.
Jesus betonte die wahre Bedeutung des Sabbats, indem er durch seine Handlungen zeigte, dass es wichtiger ist, Gutes zu tun und Leben zu retten, als starr an äußeren Vorschriften festzuhalten. Seine Lehren verdeutlichten, dass der Sabbat um des Menschen willen gemacht wurde, um ihn zu erquicken und ihm zu dienen, und nicht umgekehrt.
Die Botschaft des Sabbats erstreckt sich über alle Völker und bleibt auch in der neuen Erde bestehen. Es ist ein Zeichen der Macht Christi, der uns heiligt und uns die Freude am Herrn verleiht. Wer den Sabbat als Zeichen der Schöpfungs- und Erlösungsmacht Christi annimmt, findet in ihm eine Quelle der Freude und des Friedens, die von den Werken Gottes und der Erlösung durch Jesus Christus zeugt.

(Visited 3 times, 1 visits today)