3 Minuten 11 Monaten

Die Waldenser waren vielleicht die bekannteste Gruppe von Gläubigen, die während einer Zeit geistiger Dunkelheit der Bibelwahrheit treu blieben. Sie dienten als treuer Vermittler zwischen dem ursprünglichen apostolischen Glauben und der Reformation, die Jahrhunderte später kam. In dieser Woche bespricht Pastor Ted Wilson das vierte Kapitel der Großen Kontroverse mit dem Titel “Die Waldenser”.
Unter der Herrschaft des Papsttums wurden diese Gruppen von Menschen gezwungen, tiefer in die Wildnis zu ziehen und ihre Schriften heimlich auswendig zu lernen, höhere Bildungseinrichtungen zu besuchen und sogar unter dem Deckmantel eines weltlichen Berufs in die Missionsfelder zu gehen
Ellen White berichtet uns auf der abschließenden Seite des Kapitels: “Die Verfolgungen, die über viele Jahrhunderte hinweg diesem gottesfürchtigen Volk auferlegt wurden, ertrugen sie mit einer Geduld und Standhaftigkeit, die ihren Erlöser ehren. Trotz der Kreuzzüge gegen sie und der unmenschlichen Metzeleien, denen sie ausgesetzt waren, schickten sie weiterhin ihre Missionare aus, um die kostbare Wahrheit zu verbreiten. Sie wurden bis in den Tod gejagt; dennoch tränkte ihr Blut den gesäten Samen und er brachte Frucht hervor… Verstreut in vielen Ländern pflanzten sie die Samen der Reformation… und [es] wird bis zum Ende der Zeit von denen weitergetragen, die auch bereit sind, alles zu ertragen für ‘das Wort Gottes und das Zeugnis von Jesus Christus’ (Offenbarung 1,9)” (Die Große Kontroverse, S. 78).
Um mehr über die Waldenser zu erfahren, lesen Sie Die Große Kontroverse von Ellen White auf https://greatcontroversyproject.org/.
Info: Um den deutschen Untertitel zu aktivieren, gehen Sie im Player auf “Untertitel” zu drücken, dann navigieren Sie zu “Einstellungen” und aktivieren dort die Option “Automatisch übersetzen”. Wählen Sie schließlich die gewünschte Sprache, in unserem Fall Deutsch. 
Wir wünschen Ihnen Gottes Segen!

(Visited 87 times, 1 visits today)