7 Minuten 10 Monaten

In dieser Folge teilt Pastor Ted Wilson über den vierten fundamentalen Glauben – Gott, den Sohn.
Johannes beginnt sein Evangelium mit den Worten: “Im Anfang war das Wort, und das Wort war bei Gott, und das Wort war Gott. Dasselbe war im Anfang bei Gott. Alle Dinge sind durch dasselbe gemacht, und ohne dasselbe ist nichts gemacht, was gemacht ist. In ihm war das Leben, und das Leben war das Licht der Menschen. Und das Licht leuchtet in der Finsternis, und die Finsternis hat es nicht ergriffen” (Johannes 1:1-5).
Daraus erfahren wir, dass Jesus ewig ist. Er ist Gott und war von Anfang an bei Gott dem Vater. Er ist auch der Schöpfer, das Licht und Gottes Wort in Fleisch geworden. Er ist das Leben selbst. Wie im Buch “Das Verlangen der Zeitalter” steht: “In Christus ist das Leben, ursprünglich, ungeborgen, unverliehen” (S. 530).
Jesus Christus ist vollständig Gott und Mensch. Obwohl es ein Mysterium ist, das wir nicht verstehen können, ist Er der Sohn Gottes und der Sohn des Menschen.
Der vierte grundlegende Glaube der Siebenten-Tags-Adventisten erklärt: “Gott, der ewige Sohn, wurde in Jesus Christus in Menschengestalt. Durch Ihn wurden alle Dinge erschaffen, der Charakter Gottes wird offenbart, die Rettung der Menschheit wird vollbracht, und die Welt wird gerichtet.”
Es fährt fort: “Für immer wahrhaftig Gott, wurde Er auch wahrhaftig Mensch, Jesus der Christus. Er wurde vom Heiligen Geist empfangen und von der Jungfrau Maria geboren. Er lebte und erlebte die Versuchung als Mensch, aber er verkörperte vollkommen die Gerechtigkeit und die Liebe Gottes.”
Es heißt weiter: “Durch Seine Wunder zeigte Er Gottes Macht und wurde als Gottes verheißener Messias bezeugt. Er litt und starb freiwillig am Kreuz für unsere Sünden und an unserer Stelle, wurde von den Toten auferweckt und stieg in den Himmel auf, um im himmlischen Heiligtum in unserem Namen zu dienen.”
Schließlich: “Er wird wiederkommen in Herrlichkeit zur endgültigen Befreiung Seines Volkes und zur Wiederherstellung aller Dinge.”
Nun, dies sind drei Hauptpunkte über Gott, den Sohn:
Er ist von Ewigkeit. Jesus ist derjenige “dessen Ausgänge von Anfang an sind, von den Tagen der Ewigkeit her” (Micha 5:2). “Ehe Abraham wurde, bin Ich” (Johannes 8:57). “Siehe, Ich komme bald, und Mein Lohn mit Mir, um einem jeden zu geben, wie sein Werk ist. Ich bin das Alpha und das Omega, der Anfang und das Ende, der Erste und der Letzte” (Offenbarung 22:12, 13).
Die Mission von Jesus zur Rettung wurde vor der Erschaffung der Welt festgelegt. Der Apostel Petrus sagt in 1. Petrus 1:19, dass wir “mit dem kostbaren Blut Christi, als eines Lammes ohne Tadel und ohne Flecken”, erlöst wurden. Er fährt in Vers 20 fort und sagt, dass Jesus tatsächlich “vor Grundlegung der Welt verordnet war, aber in diesen letzten Zeiten um euretwillen offenbart wurde.” Johannes der Offenbarer wiederholt diesen Punkt in Offenbarung 13:8 und bezieht sich auf Jesus als “das Lamm, das geschlachtet wurde von Grundlegung der Welt an.”
Die Geburt und Mission von Jesus wurden in der Prophetie vorhergesagt. Als Adam und Eva sündigten, offenbarte Gott ihnen die erste Prophezeiung über den kommenden Erlöser, als Er zur Schlange sagte: “Und ich will Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau und zwischen deinem Samen und ihrem Samen; er wird dir den Kopf zertreten, und du wirst ihn in die Ferse stechen.”
Gott versprach, dass der Erlöser durch die Linie Abrahams kommen würde, wie es in Genesis 22:18 festgehalten ist: “In deinem Samen sollen alle Völker der Erde gesegnet werden.” Jesaja prophezeite, dass Er als Kind kommen und sowohl menschlich als auch göttlich sein würde, wie in Jesaja 9:6 steht: “Denn uns ist ein Kind geboren, ein Sohn ist uns gegeben, und die Herrschaft ruht auf seiner Schulter; und man nennt seinen Namen: Wunderbarer Ratgeber, Mächtiger Gott, Vater der Ewigkeit, Friedefürst.”
Dieses Kind würde in Bethlehem geboren werden, wie Micha 5:2 prophezeite. Seine Geburt würde wunderbar und göttlichen Ursprungs sein, wie Jesaja 7:14 sagt: “Siehe, eine Jungfrau wird schwanger sein und einen Sohn gebären, und sie werden seinen Namen Immanuel nennen.” Das Neue Testament bestätigt diese Prophezeiung in Matthäus 1:20, 21: “fürchte dich nicht, Maria, sie als deine Frau zu dir zu nehmen; denn was in ihr erzeugt worden ist, ist von dem Heiligen Geist. Sie wird einen Sohn gebären, und du sollst ihm den Namen Jesus geben, denn er wird sein Volk von seinen Sünden erretten.”
Als Jesus in der Synagoge von Nazareth war, las er den Text in Jesaja aus Kapitel 61, Vers 1 und 2: “Der Geist des Herrn Herrn ist auf mir, weil der Herr mich gesalbt hat, um den Sanftmütigen eine gute Botschaft zu bringen; er hat mich gesandt, um zu heilen, die zerbrochenen Herzens sind, um Gefangenen Befreiung auszurufen und den Gebundenen Öffnung der Haft anzukündigen; um auszurufen ein Jahr der Gnade des Herrn…” Als Er die Schriftrolle schloss, verkündete Er: “Heute ist diese Schrift in euren Ohren erfüllt” (Lukas 4:21).
Es gibt so viel über Jesus Christus zu lernen. Wir haben nur an der Oberfläche gekratzt. Aber das nächste Mal werden wir uns genauer mit den Prophezeiungen über Seinen Tod und Seine Auferstehung befassen.
Um mehr zu erfahren, ermutigt Pastor Wilson Sie, selbst zu studieren, indem Sie Ressourcen unter adventist.org/beliefs lesen. Er lädt Sie auch ein, “Das Verlangen der Zeitalter” unter egwwritings.org oder in der EGW Writings 2 App zu lesen.
Möge Gott Sie segnen, während Sie mehr über Gott, den Sohn, Jesus Christus, unseren Erlöser, erfahren.”
Info: Um den deutschen Untertitel zu aktivieren, gehen Sie im Player auf “Untertitel” zu drücken, dann navigieren Sie zu “Einstellungen” und aktivieren dort die Option “Automatisch übersetzen”. Wählen Sie schließlich die gewünschte Sprache, in unserem Fall Deutsch. 
Wir wünschen Ihnen Gottes Segen!

(Visited 35 times, 1 visits today)