8 Minuten 12 Monaten

2.3 Gottes großartiger, auf Christus ausgerichteter Plan
Die Vollendung in Christus: Gottes eschatologischer Plan enthüllt
Was ist Gottes „Ratschluss“ für „die Fülle der Zeiten“ und wie weit reicht er? Epheser 1,9–10
Epheser 1,9–10 gewährt uns einen Einblick in Gottes tiefen, eschatologischen Plan, der die gesamte Schöpfung durchdringt und in der Fülle der Zeiten seine Vollendung findet. Paulus hebt dabei drei Schlüsselaspekte hervor: das Geheimnis des göttlichen Willens, den Ratschluss Gottes und die Fülle der Zeiten.
Das Bild, das Paulus mit dem Begriff “anakephalaiōsasthai” zeichnet, ist kraftvoll. Es bedeutet, alle Dinge “an der Spitze zusammenzubringen” oder in Christus “zusammenzufassen”. Dies verdeutlicht die universale Herrschaft Christi über die gesamte Schöpfung. Christus steht an der Spitze von Gottes letztendlichem Plan, der bereits vor Grundlegung der Welt festgelegt wurde.
Der Plan Gottes ist nicht beschränkt auf eine spezifische Zeit oder Ort; vielmehr erstreckt er sich über “die Fülle der Zeiten”. Dies weist auf die Vollendung in Christus hin, die nicht nur einen zeitlichen Aspekt hat, sondern auch eine universale Dimension. Gottes Plan reicht bis zu dem Punkt, an dem alles in Christus vereint wird.
Der eschatologische Plan Gottes wird weiter in Epheser 1,10 ausgeführt, wo Paulus verkündet, dass alles in Christus vereint wird, “was im Himmel und auf Erden ist”. Dies schließt nicht nur die irdische Realität, sondern auch die himmlischen Sphären ein. Die Einheit in Christus wird als das große, göttliche Ziel für das gesamte Universum dargestellt.
Die Umsetzung dieses Plans beginnt mit der Gründung der Kirche und der Vereinigung von Juden und Heiden in Christus. Die Kirche wird zum Zeichen und Instrument von Gottes Plan, der darauf abzielt, alle Mächte der Spaltung zu überwinden. Die Einheit in Christus ist eine Botschaft an die dunklen Mächte, dass ihre Herrschaft begrenzt ist und ein Ende finden wird.
Die Ermahnung zur Einheit und Solidarität in den späteren Teilen des Epheserbriefes zeigt, dass Paulus nicht nur theologische Konzepte predigt, sondern auch praktische Anleitungen gibt, wie diese göttliche Einheit in der Gemeinschaft der Gläubigen gelebt werden kann. Insgesamt ermutigt Epheser 1,9–10 dazu, sich auf Gottes umfassenden, eschatologischen Plan auszurichten und in der Einheit mit Christus und untereinander zu leben.
Wie kannst du anerkennen und feiern, dass die Erlösung, die du in Christus Jesus erfahren hast, Teil von etwas Umfassendem und Großartigem ist, ein integraler Bestandteil von Gottes durchdachtem und endgültigem Plan, alles in Christus zu vereinen?
  1. Reflektion über Gottes Plan: Nehmen Sie sich Zeit, um über Gottes erhabenen Plan nachzudenken, wie er in der Bibel, insbesondere in Epheser 1,9–10, beschrieben wird. Bedenken Sie die Tiefe und Reichweite dieses Plans, der darauf abzielt, alles in Christus zu vereinen.
  2. Dankbarkeit für die Erlösung: Schätzen Sie die Tatsache, dass Ihre persönliche Erlösung ein integraler Bestandteil von Gottes umfassendem Plan ist. Die Erlösung, die Sie in Christus erfahren haben, ist keine isolierte Handlung, sondern ein Schlüsselaspekt in Gottes größeren Vorhaben.
  3. Bewusstsein der Einheit in Christus: Achten Sie darauf, wie Ihre Erlösung dazu beiträgt, die Einheit in Christus zu verwirklichen. Ihr Glaube und Ihre Beziehung zu Christus sind nicht nur persönliche Angelegenheiten, sondern Teil eines größeren Ganzen, das darauf abzielt, alles in Christus zu vereinen.
  4. Teilnahme an der Gemeinschaft der Gläubigen: Engagieren Sie sich aktiv in der Gemeinschaft der Gläubigen, sei es in Ihrer Kirche oder in anderen christlichen Gemeinschaften. Durch die Interaktion mit anderen, die ebenfalls Teil von Gottes Plan der Einheit sind, können Sie die umfassende Natur dieses Plans besser verstehen und feiern.
  5. Leben in Übereinstimmung mit Gottes Plan: Bemühen Sie sich, in Ihrem täglichen Leben und in Ihrer Gemeinschaft die Prinzipien der Einheit und Liebe, die Gottes Plan zugrunde liegen, zu leben. Zeigen Sie Mitgefühl, Vergebung und Liebe gegenüber anderen, um aktiv an der Verwirklichung von Gottes Plan teilzunehmen.
  6. Gebet und Meditation: Nehmen Sie sich Zeit für Gebet und Meditation, um Ihre Dankbarkeit für die Erlösung in Christus auszudrücken und um Führung zu bitten, wie Sie aktiv an Gottes Plan teilnehmen können. Durch das bewusste Suchen nach Gottes Führung können Sie tiefer in die Umsetzung seines Plans eingebunden werden.
Die Anerkennung und Feier der Erlösung als Teil von Gottes umfassendem Plan können zu einer tiefen spirituellen Erfahrung führen und dazu motivieren, diese erlöste Realität in der Welt um uns herum widerzuspiegeln.

Die Verbindung zwischen Gottes großartigem Plan, wie er in Epheser 1,9–10 beschrieben wird, und unserem Alltagsleben sowie unserem Glauben ist tiefgreifend und bedeutungsvoll:
  1. Reflektion über Gottes Plan: Indem wir uns bewusst Zeit nehmen, um über Gottes erhabenen Plan nachzudenken und seine Tiefe und Reichweite zu bedenken, können wir eine tiefere Wertschätzung für die göttliche Ordnung entwickeln. Diese Reflektion kann uns helfen, unsere eigene Rolle in Gottes Plan besser zu verstehen und wie wir dazu beitragen können, alles in Christus zu vereinen.
  2. Dankbarkeit für die Erlösung: Unsere persönliche Erlösung wird als integraler Bestandteil von Gottes umfassendem Plan dargestellt. Durch die Dankbarkeit für die Erlösung in Christus können wir nicht nur unsere eigene spirituelle Reise wertschätzen, sondern auch erkennen, wie wir in den größeren Plan Gottes eingebunden sind.
  3. Bewusstsein der Einheit in Christus: Indem wir uns bewusst sind, dass unser Glaube und unsere Beziehung zu Christus Teil eines größeren Ganzen sind, das darauf abzielt, alles in Christus zu vereinen, können wir eine tiefere Einheit mit anderen Gläubigen erleben. Dies fördert die Gemeinschaft und Zusammenarbeit innerhalb der Kirche.
  4. Teilnahme an der Gemeinschaft der Gläubigen: Durch aktive Teilnahme an der Gemeinschaft der Gläubigen können wir die umfassende Natur von Gottes Plan besser verstehen und feiern. Die Interaktion mit anderen Gläubigen hilft uns, die Vielfalt der Gaben und Berufungen innerhalb der Kirche zu erkennen und wie sie alle dazu beitragen, Gottes Plan zu verwirklichen.
  5. Leben in Übereinstimmung mit Gottes Plan: Indem wir uns bemühen, die Prinzipien der Einheit und Liebe, die Gottes Plan zugrunde liegen, in unserem täglichen Leben zu leben, können wir aktiv an der Verwirklichung von Gottes Plan teilnehmen. Dies bedeutet, Mitgefühl, Vergebung und Liebe gegenüber anderen zu zeigen und sich für das Wohl der Gemeinschaft einzusetzen.
  6. Gebet und Meditation: Durch Gebet und Meditation können wir unsere Dankbarkeit für die Erlösung in Christus ausdrücken und um Führung bitten, wie wir aktiv an Gottes Plan teilnehmen können. Dies hilft uns, tiefer in die Umsetzung seines Plans eingebunden zu werden und unsere spirituelle Verbindung zu stärken.
Insgesamt zeigt die Anerkennung und Feier der Erlösung als Teil von Gottes umfassendem Plan, wie wir unseren Glauben in unserem täglichen Leben praktizieren und die erlöste Realität in der Welt um uns herum widerspiegeln können.

(Visited 16 times, 1 visits today)