PP-4.0

PATRIARCHEN UND PROPHETEN – Ellen G.White

4.Serie : DIE EINNAHME KANAANS – Die Zeit Josuas 

Josua, der Diener und Nachfolger von Mose, war bereits als einer der 12 Kundschafter aufgefallen, als er gemeinsam mit Kaleb aufgrund der Verheißung Gottes an eine Einnahme Kanaans glaubte , während die klare Mehrheit der Kundschafter sich dagegen aussprach. Er war der Mann, auf dessen Wort die Sonne mehrere Stunden stillstand. Er war der Mann, der mit der Hilfe Gottes ganz Kanaan in kürzester Zeit eroberte. Sein Glaubensmut ist für alle Generationen glaubensstärkend. Enormes kann bewegt werden, wenn jemand es wagt, sich ganz Gott hinzugeben.

 

 

4.1.Der Übergang über den Jordan
Die zwei Kundschafter nach Jericho überlebten dank der Hilfe Rahabs, was andererseits zu ihrer Errettung führte. Rahab hatte die Geschichte vom Teilen des Meeres gehört.
Obwohl der Jordan Hochwasser führte und keine Furt eine Überquerung ermöglichte, teilte der HERR die Fluten, nachdem die Priester mit der Bundeslade ihre Füße ins Wasser getaucht hatten. Zur Erinnerung an dieses Wunder wurden 12 Steine von der Mitte des Flusses als Denkmal am Ufer errichtet. Israel überwand den Fluss durch das Eingreifen des Höchsten.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

____________________________

 

4.2.Der Fall Jerichos
Jericho war die stärkste Festung Kanaans. Doch Christus erschien Josua und erläuterte ihm die Strategie für die Eroberung Jerichos. Josua handelte danach und so fielen die mächtigen Mauern Jerichos einfach um. Doch Achan nahm etwas vom Verbannten und dies führte zu seiner Steinigung.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

____________________________

 

4.3.Segen und Fluch
Noch bevor die Israeliten unter Josua Kanaan eroberten, marschierten sie in die Mitte des noch nicht eroberten Landes nach Sichem. Inmitten der Berge Ebal und Garizim wurden die Bedingungen für den Segen verlesen. Gesegnet ist, wer dem HERRN vertraut und seinen Anordnungen nachkommt.
Das kanaanitische Volk der Gibeoniten erschlich sich durch Täuschung der Israeliten einen Bund mit ihnen. Als Ergebnis dieses Betrugs wurden sie zu Holzhauern und Wasserträgern für das Bundeszelt in Silo verordnet. 300 Jahre stand das Heiligtum in Silo bis es unter David nach Jerusalem in die neue Hauptstadt geholt wurde.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

____________________________

 

4.4.Die Eroberung Kanaans durch Josua
Die Völker im Süden Kanaans verbündeten sich gegen Israel. Doch der HERR stritt für Israel, sodass die Feinde entscheidend geschlagen wurden, vor allem auch deshalb, weil Josua darum bat, dass die Sonne nicht untergehen möge. So blieb der Planet Erde in seiner Umdrehung fast einen ganzen Tag stehen. 
Die Völker im Norden Palästinas vereinigten sich zu einer noch größeren Streitmacht. Doch selbst diese gewaltige Armee erlitt eine vernichtende Niederlage, da Gott auch diesmal für Israel den Sieg errang. 
Josua erwählte sich als Erbteil das Gebiet Kanaans, das übrigblieb. Er zeigte Selbstlosigkeit in seiner reinsten Form. Am Ende seines Lebens versammelte er Israel in Sichem, um sie zur ungeteilten Hingabe an den HERRN durch sein eigenes Vorbild zu begeistern.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .