Serie EVOLUTION – WISSENSCHAFT ?

Ist die Evolutionstheorie wissenschaftlich begründbar? Was sind die Aussagen der modernen Wissenschaft des 21. Jahrhunderts zur Evolutionslehre?

 

Referent: Dr. med. univ. Klaus Gstirner

Verheiratet, 4 Kinder, 1963 als Sohn einer adeligen Juristenfamilie geboren,

MEDIZIN:
Studium der Medizin an der Universität Graz und Wien, sowie ein 6 Monatiger Forschungsaufenthalt an der Johns Hopkins University of Baltimore, USA.
Leiter des Ganzheitsmedizinischen Zentrums Graz und des Physikalischen Instituts
Seit 1994 Arzt und Psychotherapeut in einer eigenen Psychotherapiepraxis und onkologischen Schwerpunktpraxis.
Seit 1996 ärztlicher Leiter der Krankenanstalt der Justizanstalt Graz Karlau.
Lehrbeauftragter der medizinischen Universität Graz für Allgemeinmedizin.
Vorstandsmitglied und Lehrbeauftragter der steirischen Akademie für Allgemeinmedizin. Lehrbeauftragter der Österreichischen Ärztekammer f. Diplomfortbildung in komplementären Krebsbehandlungen.

PHILOSOPHIE UND EXISTENZANALYSE:
Seit 1994 Psychotherapeut ( Logotherapie und Existenzanalyse) ausgebildet in Deutschland bei Frau Dr. Lukas und Österreich bei Prof. Dr.Viktor. E. Frankl.
1998 Erhalt des international anerkannten European Certificate of Psychotherapy.
2000 Lehrtherapeut für Psychotherapeuten, anerkannt vom Bundesministerium für Gesundheit
Bis 2001 Vorlesungsassistent für Logotherapie an der Universität Wien
Seit 2005 Lehrbeauftragter der medizinischen Universität Graz für medizinische Psychologie
Seit 2006 Lehrdozent an der Donauuniversität Krems
Seit 2007 Lehrbeauftragter der Österr. Wirtschaftskammer f. Lebens und Sozialberater
Seit 2008 Lehrbeauftragter der Universität Graz für das Propädeutikum
Seit 2013 Lehrgangsleiter der Europäischen Akademie für Logotherapie und Psychologie Mehrjährige Referententätigkeit im Firmencoaching, Fortbildungen und Kongressen
Seit 2014 Gastdozent der Universität Plovdiv in Bulgarien

2007 von der Kleinen Zeitung zum Steirer des Tages und vom Steirer Journal zu den 100 Topärzten der Steiermark  gewählt.

Veröffentlichungen in diversen Fachkreisen und Fachzeitschriften:
( z.B: Festschrift des Bundesministeriums zum 90. Geburtstag von Prof. Viktor Frankl, Vortrag am 42.internationalen Chirurgenkongress, Veröffentlichung im Curriculum oncologicum,) Kleine Zeitung, Grazer Zeitung, und diverser anderen Zeitschriften

 

 

1.Der vermessene Kosmos
In diesem Video wird aufgezeigt, dass der Kosmos ganz genau vermessen ist. Unsere Erdachse hat eine genaue Neigung in einem exakten Winkel. Dadurch ergeben sich die Jahreszeiten, ohne die Leben nicht möglich wäre. Auch der Abstand der Erde zu den anderen Planeten ist genau berechnet.
Können diese geometrischen Gesetze durch einen chaotischen Urknall entstehen? Finden sie es im Video heraus.
herunterladen

 

 

2.Urknall
Die Explosion und Expansion des Universums bestätigen den Urknall. Aber lassen sich diese Erkenntnisse wirklich in Einklang bringen mit den heute bekannten physikalischen Gesetzen? Dieses Video geht der Frage nach, was war wirklich am Anfang des Universums?
herunterladen

 

 

3.Die Atmosphäre
Dieses Video zeigt die Zusammenhänge unserer Atmosphäre und dem Leben auf der Erde auf. Wir erkennen ein hochsensibles Ökosystem. Es stellt sich die Frage, ob dieses Ökosystem durch den Urknall erklärbar ist. Das Video beantwortet diese Frage.
herunterladen

 

 

4.Ursuppe
Die Entstehung der Menschheit verläuft in drei Stufen. Am Anfang war die Ursuppe, aus der die ersten Eiweißbausteine entstanden – die Aminosäuren. Aber bedeuten Aminosäuren wirklich auch schon die Entstehung von Leben auf der Erde? Wir wollen dieser Frage im Video nachgehen.
herunterladen

 

5.Die Entstehung von Eiweißen
Für die Entstehung von Leben, benötigt es Eiweiße (Polypeptide). Diese entstehen in der Stufe zwei der Entstehung des Menschen. Aber wie entstand der Herzkreislauf oder die Atmung wirklich? Kann es eine langsame Entwicklung von einfachen zu komplexen Strukturen geben? Im kommenden Video finden sie Antworten.
herunterladen

 

 

6.Selektion und Mutation
In einer dritten Stufe der Entstehung des Menschen, muss es Selektion und Mutation geben. Es muss eine Emporentwicklung von einfachen zu komplexen Strukturen gegeben haben. Aber was sagen unsere heutigen Beobachtungen und die uns bekannten Naturgesetze von heute zu der Entwicklung Emporentwickelung des Menschen? Welche Beweise hat man wirklich gefunden? Wenn sie sich das Video anschauen, erfahren sie mehr darüber.
herunterladen

 

 

7. Millionen Jahre
Damit die Selektion und Mutation funktionieren kann, bedarf es einer sehr langen Zeit. Über 600 Millionen Jahre dauerte die Evolution an. Ist das wissenschaftlich fundiert? Waren die Umstände auf der Erde immer die gleichen? Schauen sie sich das Video an und bekommen sie Antworten darauf.
herunterladen

 

 

8.Zwischenfossilien
Viele Fossilien bestätigen angeblich die Emporentwicklung von der einfachen Zelle zum heutigen Menschen. Ist das wirklich so? Hat sich alles von Klein zu Groß entwickelt? Von primitiver zu komplexer Struktur? Was besagen die Zwischenfossilien dazu? Interessante Fragen und interessante Antworten zeigt das Video auf.
herunterladen

 

 

9.Naturwissenschaften und Evolution
Ist die Evolutionslehre naturwissenschaftlich bewiesen? Was sind die Kriterien der Naturwissenschaft? Dieser Frage gehen wir in diesem Video nach.
herunterladen

 

 

10.Entropie
Was besagt der 2. Thermodynamische Hauptsatz? Welche Rolle spielt er in der Evolutionstheorie? In welchem Verhältnis stehen die heute beobachteten physikalischen Naturgesetze zur Evolutionstheorie? Ist die Evolution überhaupt möglich? Schauen sie sich das Video an und entdecken sie Interessantes.
herunterladen

 

 

11.Informatik
Die Gesetze der Informatik im Lichte der Evolution. Woher kommt Information und wie ist Informatik aufgebaut? Was können wir von der Informatik lernen? Alle diese Fragen werden im Video beantwortet.
herunterladen

 

 

12.Genetik
Was lehrt uns die moderne Genetik? Wie ist ein Gen aufgebaut? Welche Rolle spielt dabei Gott oder die Evolution?
herunterladen

 

 

13.Die Entstehung des Menschen
herunterladen