SL-1.0

VOM SCHATTEN ZUM LICHT – Ellen G.White

1.Serie – ABFALL UND TREUE

Die ersten Jahrhunderte der Christenheit sind einerseits geprägt von beispielloser Verfolgung, andererseits von enormem Wachstum der Christengemeinden. Dies geht so lange, bis durch die Vermengung von römisch-heidnischem Gedankengut mit christlichen Elementen eine tiefgehende Verwässerung des Christentums eintritt und zur Entstehung der römisch-katholischen Kirche führt. Nur die Waldenser bewahren den urchristlichen Glauben und schicken 1000 Jahre lang aus ihren unzugänglichen Bergregionen in den Westalpen Missionare ins Herz Europas.

 

 

1.1.Die Zerstörung Jerusalems
Jesus weist prophetisch in die Zukunft. Mit unglaublicher Genauigkeit beschreibt er das zukünftige Schicksal des jüdischen Volkes. Es kam genauso wie von Jesus vorhergesagt. Da die Christen die Hinweise Jesu beachteten, entkamen alle Christen der römischen Belagerung Jerusalems.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

__________________________

 

1.2.Verfolgung in den ersten Jahrhunderten
Als sich in den ersten Jahrhunderten das Evangelium unaufhaltsam im gesamten Römerreich ausbreitet, erweckt dies den Neid Satans. Er unternimmt alles, um den Siegeszug der Erlösungsbotschaft im Keim zu ersticken. Die grausame Verfolgung der ersten Christen bewirkt aber das genaue Gegenteil. Das Blut der Märtyrer ist der Same der Kirche.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

__________________________

 

1.3.Geistliche Finsternis
Als der römische Kaiser Konstantin 313 das Christentum zu tolerieren beginnt, startet der bisher gefährlichste Angriff auf die christliche Kirche. Von außen war sie nicht zu vernichten. Aber von innen fällt sie. Durch großartige Versprechungen verführt, geht der Großteil der Christen in das römische Lager über und ist bereit das ursprünglich klare Vermächtnis Jesu zu verraten. Das Ergebnis ist die römisch-katholische Kirche – eben römisch.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

_________________________

 

1.4.Die Waldenser
Eine kleine christliche Gruppierung bewahrt die Reinheit des ursprünglichen Evangeliums. Diese Urchristen – Waldenser genannt – ziehen sich in die Westalpen zurück und werden 1000 Jahre lang zum Träger der Mission der christlichen Botschaft in Europa. Grausamst werden sie verfolgt, aber sie gehen nicht unter.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

__________________________

 

1.5.John Wikliff
Im 14. Jahrhundert erlebt die Universität Oxford in Britannien eine Reformation. Als Rektor der Universität lehrt John Wikliff die Grundlehren des Evangeliums. Begeistert verbreiten seine Studenten die Erlösungsbotschaft auf der britischen Insel. Der Arm des Papsttums erreicht Wikliff erst nach seinem Tode.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

__________________________

 

1.6.Hus und Hieronymus
Von England kommt das Evangelium nach Böhmen in die Hauptstadt Prag. Johannes Hus wirkt als Universitätsprofessor weit über die Grenzen der Hauptstadt hinaus. Sein Einfluss wird so groß, dass man ihn auf dem Konzil zu Konstanz 1415 auf dem Scheiterhaufen verbrennt. Sein Freund Hieronymus erleidet ein Jahr später dasselbe Schicksal am selben Ort. Die Folge sind lang andauernde Hussitenkriege.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .