5 Minuten 2 Wochen
Erinnere dich an Gott im Testament | 6.07.2024
Treue Verwalter: Die Bedeutung der klugen Finanzverwaltung im Glauben

Diejenigen, die treue Verwalter des Geldes des Herrn sind, wissen genau, wie es um ihre finanziellen Angelegenheiten steht und sind auf jede Notlage vorbereitet. Es ist wichtig, dass Christen ihre finanzielle Situation gut kennen und sicherstellen, dass ihre Geschäfte ordentlich und übersichtlich sind. Das Erstellen eines rechtsgültigen Testaments ist ein verantwortungsvoller Schritt, der sicherstellt, dass das Vermögen im Sinne Gottes verwendet wird. Viele zögern, ein Testament zu machen, solange sie gesund sind, aber es ist ein Akt der Weisheit und Vorsorge. Gott fordert uns auf, unseren Besitz so zu ordnen, dass wir jederzeit bereit sind, ihn zu übergeben und dabei die Bedürfnisse unserer Familie und die Arbeit Gottes zu berücksichtigen.

“Nun sucht man nicht mehr an den Haushaltern, denn daß sie treu erfunden werden.” 1.Korinther 4,2

Diejenigen, die treue Verwalter des Geldes des Herrn sind, werden genau wissen, wie es um ihre Geschäfte steht, und werden als weise Menschen auf jede Notlage vorbereitet sein. Wenn ihre Prüfungszeit unerwartet enden sollte, würden sie keine Verwirrung hinterlassen für diejenigen, die berufen sind, ihr Erbe zu regeln.
Viele wollen sich nicht damit befassen, ihr Testament zu machen, solange sie gesund erscheinen. Aber unsere Brüder müssen in dieser Hinsicht vorsichtig sein. Sie müssen ihre finanzielle Situation genau kennen und ihre Geschäfte nicht unordentlich hinterlassen. Sie müssen ihr Vermögen so ordnen, dass sie es jederzeit übergeben können. Testamente müssen so gemacht werden, dass sie dem Gesetz standhalten. Sobald sie erstellt sind, können sie jahrelang bestehen bleiben, ohne Schaden anzurichten, solange weiterhin von Zeit zu Zeit Spenden je nach den Bedürfnissen der Sache Gottes getätigt werden. Meine Brüder, der Tod wird nicht einmal einen Tag früher kommen, weil ihr euer Testament gemacht habt. Wenn ihr euer Vermögen durch ein Testament euren Verwandten hinterlasst, stellt sicher, dass ihr das Werk Gottes nicht vergessen habt. Ihr seid Seine Verwalter, die Sein Eigentum besitzen, und Seinen Anforderungen müsst ihr die höchste Priorität einräumen. Natürlich sollen eure Frau und Kinder nicht mittellos zurückgelassen werden; es müssen Vorkehrungen für sie getroffen werden, wenn sie bedürftig sind. Aber führt nicht in euer Testament eine lange Liste von Verwandten ein, die nicht bedürftig sind, nur weil es so üblich ist.
Niemand soll glauben, dass das Ansammeln von Reichtum zu Lebzeiten und dann das Spenden eines Teils davon beim Tod für einen wohltätigen Zweck nach dem Willen Christi sei.
Einige halten ihre Mittel während ihres Lebens egoistisch zurück, in dem Glauben, dass sie diese Nachlässigkeit durch die Aufnahme des Werkes in ihr Testament ausgleichen können. Doch nicht einmal die Hälfte der Mittel, die so als Erbe hinterlassen werden, bringt jemals Nutzen für den angegebenen Zweck. Brüder und Schwestern, investiert selbst in die Bank des Himmels und überlasst eure Verwaltung nicht jemand anderem.
Eltern sollten sich davor fürchten, ihren Kindern die Talente des Geldes anzuvertrauen, die Gott in ihre Hände gelegt hat, wenn sie nicht den sichersten Beweis haben, dass diese ein größeres Interesse, eine größere Liebe und Hingabe für die Sache Gottes zeigen werden als sie selbst und dass sie ernster und eifriger für den Fortschritt des Werkes Gottes sein werden.
Ellen White, Adventist Home, Seiten 396-398

Himmlischer Vater,
Wir danken Dir für die Verantwortung, die Du uns als Verwalter Deiner Gaben anvertraut hast. Hilf uns, treu und weise mit den Ressourcen umzugehen, die Du uns gegeben hast. Lass uns jederzeit bereit sein, unsere Angelegenheiten ordentlich zu hinterlassen. Gib uns den Mut, unser Testament rechtzeitig zu machen und dabei Deine Werke nicht zu vergessen. Hilf uns, unsere Familien zu versorgen und gleichzeitig Deine Prioritäten zu achten. Lass uns erkennen, dass das Ansammeln von Reichtum keine Ersatz für treue Verwaltung zu Lebzeiten ist. Leite uns, unser Vermögen zum Wohl Deiner Sache einzusetzen. Schenke uns Weisheit und Weitblick, um auch nach unserem Tod Deine Werke zu unterstützen. Lass uns durch unser Handeln Deine Liebe und Treue widerspiegeln. In Jesu Namen beten wir.
Amen.

(Visited 2 times, 1 visits today)