2 Minuten 5 Monaten

Psalm 9
DANKLIED FÜR DIE RETTUNG VON FEINDEN UND BITTE UM WEITEREN BEISTAND
Psalm 9 ist ein kraftvolles Zeugnis des Lobes und der Dankbarkeit gegenüber Gott, dem Allerhöchsten, der als rechter Richter über die Angelegenheiten der Menschen thront. Die Worte Davids verkünden die Wunder Gottes und preisen Seine Gerechtigkeit, die Feinde vertreibt und die Gottlosen zur Verantwortung zieht.
In den Versen 2-6 wird die Macht Gottes über Feinde und Gottlose beschrieben, Seine Führung im Recht und Sein Wirken als gerechter Richter. Die Zerstörung der Feinde und die Erhebung des Herrn über alle Dinge werden als ewig beständig dargestellt.
Die Verse 7-14 rufen dazu auf, den bleibenden Charakter Gottes zu erkennen, Seine Gnade in Zeiten der Not anzuerkennen und den Herrn inmitten der Völker zu verkündigen. Die Bitte um Gnade in Vers 14 und die Erinnerung daran, dass Gott das Schreien der Armen nicht vergisst, zeigen die Hoffnung auf göttliche Intervention.
Schließlich endet der Psalm mit einem Gebet für Gottes Eingreifen gegen die Gottlosen und die Bitte um Gerechtigkeit für die Unterdrückten. Die Worte Davids drücken den Wunsch aus, dass die Menschen die Oberhand Gottes erkennen mögen und dass die Heiden erkennen, dass sie vor Ihm Rechenschaft ablegen müssen.
Dieser Psalm ist eine kraftvolle Erinnerung an Gottes Treue, Gerechtigkeit und Gnade, die auch heute noch inspirierend und ermutigend ist.
Lutherbibel 1912

(Visited 25 times, 1 visits today)