5 Minuten 3 Monaten
Lauf um die Krone | 22.04.2024
In der Laufbahn des Glaubens: Hindernisse überwinden, Zielsetzung erreichen

Im Brief an die Hebräer wird der einzigartige Zweck des christlichen Lebens betont: ein entschlossener Lauf hin zu ewigem Leben. Der Text unterstreicht die Notwendigkeit, Hindernisse wie Neid, Bosheit und Habsucht zu überwinden, um erfolgreich im Lauf für die Unsterblichkeit zu sein. Verglichen mit antiken Wettkämpfen, in denen nur einer den Preis gewinnen konnte, gibt es im christlichen Kampf keinen Raum für Enttäuschung für diejenigen, die geduldig und eifrig sind. Die Aufforderung, sich an Jesus zu orientieren, steht im Zentrum dieser geistigen Reise, die jeden Gläubigen befähigt, die Krone der unsterblichen Herrlichkeit zu tragen.

“Wisset ihr nicht, daß die, so in den Schranken laufen, die laufen alle, aber einer erlangt das Kleinod?” 1.Korinther 9,24

Im Brief an die Hebräer wird das einzigartige Ziel betont, das den christlichen Lauf zum ewigen Leben kennzeichnen sollte: “Lasst uns ablegen alles, was uns beschwert, und die Sünde, die uns umstrickt. Lasst uns laufen mit Geduld in dem Kampf, der uns bestimmt ist, und aufsehen zu Jesus, dem Anfänger und Vollender des Glaubens” (Hebräer 12,1-2). Neid, Bosheit, böse Gedanken, üble Nachrede, Habsucht – das sind Hindernisse, die der Christ beiseite legen muss, wenn er erfolgreich im Lauf zum Unsterblichen sein will. Jede Gewohnheit oder Praxis, die zur Sünde führt und Christus Schande bringt, muss aufgegeben werden, egal welches Opfer dafür erforderlich ist. Der Segen des Himmels kann niemanden begleiten, der die ewigen Prinzipien der Gerechtigkeit verletzt. Ein einziger gepflegter Fehler reicht aus, um den Charakter zu degradieren und andere in die Irre zu führen. […]
Die Wettkämpfer in den alten Spielen waren sich nicht einmal nach Unterwerfung unter Enthaltsamkeit und strenge Disziplin sicher, ob sie den Sieg erringen würden. “Wisst ihr nicht”, fragte Paulus, “dass die, die im Stadion laufen, zwar alle laufen, aber nur einer den Preis erhält?” So intensiv und ernsthaft sich die Anstrengungen der Läufer auch gestalteten, der Preis konnte nur an einen einzigen verliehen werden. Nur eine Hand konnte den begehrten Kranz ergreifen. Einige mögen sich am meisten bemüht haben, um den Preis zu gewinnen, aber wenn sie danach griffen, ergriff ein anderer den begehrten Schatz nur einen Moment vor ihnen.
Aber im christlichen Kampf ist es nicht so. Keiner, der den Bedingungen gehorcht, wird am Ende des Rennens enttäuscht sein. Keiner, der eifrig und beharrlich ist, wird erfolglos sein. Das Rennen ist nicht für den Schnellen, und der Kampf nicht für den Starken. Der schwächste Heilige, ebenso wie der stärkste Heilige, kann den Kranz der unsterblichen Herrlichkeit tragen. Alle, die durch die Kraft der göttlichen Gnade ihr Leben dem Willen Christi gemäß ausrichten, können siegreich sein. Die Anwendung der im Wort Gottes dargestellten Prinzipien im Detail des Lebens wird oft als unbedeutend angesehen – ein zu geringes Problem, um Beachtung zu finden. Aber wenn wir darüber nachdenken, was auf dem Spiel steht, ist nichts, was helfen oder hindern kann, zu klein. Jede Tat legt ihr Gewicht in die Waagschale und entscheidet über den Sieg oder die Niederlage des Lebens. Und die Belohnung für diejenigen, die gewinnen, wird im Verhältnis zu der Energie und dem Eifer stehen, mit denen sie gekämpft haben.
Ellen White, Apostelgeschichte, S. 312-314

Lieber himmlischer Vater,
wir danken Dir für die Ermutigung und die Weisheit, die wir aus Deinem Wort schöpfen dürfen. Hilf uns, alle Hindernisse und Sünden beiseite zu legen, die uns in unserem Lauf zum ewigen Leben behindern. Stärke uns, dass wir mit Geduld und Ausdauer den Kampf führen, der uns bestimmt ist. Lass uns stets auf Jesus blicken, den Anfänger und Vollender unseres Glaubens. Gib uns die Entschlossenheit, jeden Fehler und jede Gewohnheit, die zur Sünde führt, aufzugeben, egal welches Opfer es erfordert. Segne uns mit Deiner göttlichen Gnade, damit wir unser Leben Deinem Willen gemäß ausrichten können. Erinnere uns daran, dass im christlichen Kampf keiner, der eifrig und beharrlich ist, enttäuscht wird. Hilf uns, dass wir die Prinzipien Deines Wortes im Detail unseres Lebens anwenden, auch wenn sie klein erscheinen. Segne unsere Anstrengungen und lass uns den Kranz der unsterblichen Herrlichkeit empfangen.
In Jesu Namen beten wir. Amen.

(Visited 10 times, 1 visits today)