PROPHETEN UND KÖNIGE – Ellen G.White

1.Serie : KÖNIG SALOMO

Unter König Salomo erfährt das Volk der Israeliten seine größte Blütezeit. Der prachtvolle Tempel wird errichtet. Salomos Weisheit führt zum Besuch der Königin von Saba. Doch schließlich verführen die vielen fremdländischen Frauen den einst weisen König, der völlig abirrt. Letztlich kehrt er um, doch die gesäte negative Saat geht auf. Unter seinem Sohn Rehabeam zerfällt das einst prächtige Reich in zwei Teile, den Nordteil Israel mit Jerobeam, dem einstigen Verwalter Salomos, an der Spitze und in das Südreich Juda. Dem Sohn Salomos – Rehabeam – verbleiben nur zwei Stämme. Doch auch Jerobeam fällt von Gott ab, sodass seine Dynastie ausgerottet wird.

 

 

1.1.Salomo – Der Sohn Davids
Davids Sohn Salomo wurde König von Israel, als das Land durch die Eroberungen Davids seinen größten Umfang – vom Euphrat bis zum Mittelmeer – aufwies. Die Blüte des Königreiches war dermaßen grandios, dass sogar die Königin von Saba mit reichem Gefolge dem König Salomo einen Besuch abstattete. Der Ruhm seiner Weisheit drang überall hin. Der Prophet Samuel hatte ein Jahrhundert zuvor den Grundstein für diesen Aufstieg durch die Gründung der Prophetenschulen gelegt. Dieser Same ging nun auf.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

____________________________

 

1.2.Der Tempel und seine Weihe
Bereits König David hatte alle Vorbereitungen für den Tempelbau getroffen. Die Pläne und das Baumaterial waren bereitgestellt. Die Vorbereitungen des Bauplatzes waren allesamt bis ins kleinste Detail erledigt worden. Salomo konnte als Davids Nachfolger auf dem Königsthron von Israel sofort mit dem Tempelbau starten. Bei der Einweihung fiel Feuer Gottes als Zeichen der göttlichen Annahme vom Himmel.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

_____________________________

 

1.3.Salomos Aufstieg und Fall
Im größten Wohlstand lauert die Gefahr. Es gab Silber in Jerusalem von derartiger Menge wie die Steine. Doch die vielen fremden Frauen, die Salomo als Folge der Handelsverträge mit ausländischen Fürsten geheiratet hatte, verführten ihn zum Abfall von Gott. Langsam aber sicher näherte sich der einst so weise König dem Abgrund. Er sah dies aber erst, als es schon fast zu spät war.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

_____________________________

 

1.4.Die Folgen der Übertretung
Für die Oberaufsicht des Tempelbaus holte sich König Salomo einen Ausländer namens Hiram von Tyrus aus Phönizien. Im Gegensatz zum Bau der Stiftshütte in der Wüste, wo Mose von Gott die Namen der begabtesten Künstler mitgeteilt bekam, ließ sich Salomo nicht von Gott beraten, wer im Volk am besten für die Bauaufsicht geeignet wäre. Dieser Hiram von Tyrus war geldgierig und forderte hohen Lohn. Daraufhin stieg das Lohnniveau aller am Tempelbau Beschäftigten radikal an. In der Folge mussten die Steuern entsprechend erhöht werden und so entstand eine Spirale der immer höheren Lohnforderungen gepaart mit höherem Steuerdruck. Die höheren Löhne förderten eine ausschweifende Lebensweise. Die Entsittlichung schritt rasch voran. Die Kluft zwischen arm und reich wurde schnell größer und der Unmut im Volk wuchs.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

____________________________

 

1.5.Salomos Reue
Spät, viel zu spät erkannte König Salomo, wohin ihn die Liebe zu seinen ausländischen Frauen getrieben hatte. In falsch verstandener Toleranz hatte der König die Glaubensrichtungen seiner Frauen gefördert, bis er selber nicht mehr zwischen richtig und unrichtig unterscheiden konnte. Abgedriftet von Gott erkannte der alternde König seinen verkehrten Weg. Im Buch Prediger beschreibt er, wie mühsam sich dieser Weg zurück zu Gott gestaltete. In einem Satz fasste er zusammen, worauf es ankommt. Ehre Gott und halte seine Gebote.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

_____________________________

 

1.6.Die Teilung des Reiches
Rehabeam – der Sohn Salomos – wurde bei der Thronbesteigung mit der Bitte um Steuererleichterung konfrontiert. Doch der eigenwillige junge König hörte nicht auf den Rat der Ältesten sondern der Gleichaltrigen. Als Folge seiner anmaßenden Erklärung über erhöhten Steuerdruck fielen die zehn nördlichen Stämme ab und wählten Jerobeam, den früheren Ministerpräsidenten Salomos, zum neuen König des Nordreiches Israel.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

____________________________

 

1.7.König Jerobeam
Der neue König des Nordreiches hatte keine natürliche Hauptstadt mit einem Tempel wie in Jerusalem. Voller Sorge betrachtete er, wie seine Untertanen zu den religiösen Festen zum Tempel nach Jerusalem pilgerten. Befürchtend, dass es zu einer Wiedervereinigung der beiden Reichsteile kommen könnte, beschloss er zwei Heiligtümer mit goldenen Kälbern an den Reichsgrenzen im Norden und Süden zu errichten. Doch die Einweihung des Heiligtums in Bethel vereitelte ein Mann Gottes. Dennoch kehrte Jerobeam nicht um von seinem verkehrten Weg.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

 ___________________________

 

1.8.Ein ganzes Volk fällt von Gott ab
In rascher Folge wechseln sich im Nordreich Israel die Dynastien auf dem Königsthron ab. Schließlich entpuppt sich Samaria als dauerhafte Hauptstadt. Mit der Vermählung König Ahabs mit Isebel, der phönizischen Prinzessin, beginnt ein immer schneller werdender Niedergang des Nordreiches. Fremden Göttern wird allgemeine Verehrung dargebracht. Das Volk ist reif zum Gericht. Die Katastrophe naht unaufhaltsam.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .