Serie ERFÜLLTE PROPHETIE mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger |

DANIEL Kap.5 – DIE SCHRIFT AN DER WAND |
Übermut tut selten gut. Der Bogen wird überspannt. |

5.5 Die Erinnerung
Welche Erkenntnis hätte Belsazar durch die Bekehrung König Nebukadnezars erhalten sollen?

Bibeltext: Daniel 5,18-22 – O König! Gott, der Allerhöchste, hat deinem Vater Nebukadnezar das Königtum, die Majestät, die Ehre und die Herrlichkeit verliehen; und wegen der Majestät, die Er ihm gab, zitterten und bebten vor ihm alle Völker, Stämme und Sprachen; denn er tötete, wen er wollte, und ließ leben, wen er wollte; er erhöhte, wen er wollte, und erniedrigte, wen er wollte. Da sich aber sein Herz erhob und sein Geist übermütig wurde bis zur Vermessenheit, wurde er von seinem königlichen Thron gestürzt, und seine Würde wurde ihm genommen; man verstieß ihn von den Menschenkindern, und sein Herz wurde den Tieren gleich; er wohnte bei den Wildeseln, und man fütterte ihn mit Gras wie die Ochsen, und sein Leib wurde vom Tau des Himmels benetzt, bis er erkannte, dass Gott, der Allerhöchste, Macht hat über das Königtum der Menschen und darüber setzt, wen er will. Du aber, Belsazar, sein Sohn, hast dein Herz nicht gedemütigt, obwohl du das alles wusstest,

Wir wünschen Ihnen Gottes Segen!

 

5.5 Die Erinnerung – DIE SCHRIFT AN DER WAND | Pastor Mag. Kurt Piesslinger

| Piesslinger Kurt, Seminare |
About The Author
-