VOM SCHATTEN ZUM LICHT mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger

2.Serie – DIE REFORMATION VERÄNDERT DIE WELT
Der einst römisch-katholische Mönch Martin Luther fügt dem Papsttum den schwersten Schlag aller Zeiten zu. Luthers eifriges Bibelstudium erleuchtet den Pfad seines evangelischen Werdeganges. Obwohl er mit dem Tode bedroht wird, verteidigt Luther furchtlos die neue Erkenntnis. Die Reformation ist nicht mehr zu stoppen. Wie Luther in Deutschland so wirken Ulrich Zwingli und Johannes Calvin in der Schweiz und tragen das Evangelium in die Welt hinaus.

2.1.Luthers Trennung von Rom
Martin Luther ist ein treuer Sohn der römisch-katholischen Kirche. Als Universitätsprofessor zu Wittenberg bildet er Studenten zu zukünftigen Priestern aus. Eine Romreise verändert sein Bild des Papsttums total. Nun sieht er den geistlichen Missbrauch Roms in deutlicher Form und beginnt dagegen zu predigen. Dies missfällt der reformunwilligen Kirche zutiefst. Luther kommt in Lebensgefahr.

Um Videos herunter zu laden drücken Sie hier .

2.1.Luthers Trennung von Rom – „DIE REFORMATION VERÄNDERT DIE WELT“ | VOM SCHATTEN ZUM LICHT mit Pastor Mag. Kurt Piesslinger

| Piesslinger Kurt, Sprecher |
About The Author
-